Internationales Rheinland Schwimmfest in Neuss

(8. und 9. Dezember 2013)

Martin Aubermann und Maurice Kruck: Gewinner des Lagen-Mehrkampfes

Maite Küstner: Gewinnerin des Lagen-Mehrkampfes

Am Wochenende haben die Schwimmer und Schwimmerinnen des KTTs gemeinsam das Wettkampfjahr 2013 auf der Langbahn in Neuss abgeschlossen. Die Motivation zum Jahresende noch einmal Topzeiten zu schwimmen war groß und zahlte sich letztendlich aus. Insgesamt erschwammen die Schwimmer trotz starker Konkurrenz aus Holland und Belgien 23 Medaillen und 3 Pokale.
 
Maite Küstner (Jhg. 2003) erschwamm eine Goldmedaille über 100m Delfin (1.40,39 ), 2 Silbermedaillen über 100m Freistil und 100m Rücken und einmal Bronze über 100m Brust. Carina Küstner (Jhg. 2001) erzielte 1 Goldmedaille über 200m Brust in 3.11,86 und eine Silbermedaille über 200m Rücken in 2,55.03. Auch Annalena Euskirchen (Jhg.2000)  überzeugte und erlangte in ihrem Jahrgang einmal Silber über 200m Rücken in 2.50,87 und jeweils Bronze über 200m Brust und 200m Freistil. 
 
Aber die Jungen waren keineswegs weniger erfolgreich. Mit großen Vorsprung erschwamm Martin Aubermann 2 Goldmedaillen über 100m Schmetterling in neuer Bestzeit (1.20,17) und 100m Rücken (1.17,23), sowie 3 Silbermedaillen über 200m Rücken, 100m Freistil und 200m Lagen. Maurice Kruck (Jhg.2000) konnte über 100m Freistil (1.03,84) den 3. Platz erreichen und stellte über 100m Brust in 1.28,19 eine neue Bestzeit auf.
 
Auch Florian Aubermann (Jhg.1999) konnte auf 200m Lagen überzeugen und erreichte sowohl auf 100m Schmetterling in 1.16,03 als auch auf 200m Brust den 3. Platz. Überzeugen konnte auch Tim Henke mit einem 3. Platz über 200m Lagen in 2.35,19. Cyprian Aubermann (Jhg.1997) erzielte eine Goldmedaille über 50m Schmetterling (28,86) und eine Silbermedaille auf 100m Schmetterling und konnte auf 200m Freistil(2.17,76) seine Zeit deutlich verbessern.
 
Zudem konnten viele ihre Zeiten verbessern oder bestätigen: Sarina Euskirchen (Jhg.2002) über 50m Schmetterling (45,70), 200 Freistil und 50m Brust. Tamara Keuth ( Jhg.2002) konnte nach langer Trainingspause ihre Zeiten auf 50m Rücken und 200m Brust verbessern. Ann- Michelle Keuth konnte ihre Zeiten auf 100m Rücken und 100m Schmetterling(1.37,45) verbessern. Johanna Bombis (Jhg.2000) konnte ihre Zeiten auf 200m Brust (3.12,12), 200m Freistil und 50m Freistil ebenfalls deutlich steigern. Auch Meike Rahßkopf (Jhg.1999) konnte sowohl auf 100m und 50m Freistil als auch auf 100m Brust (1.36,05) überzeugen. Sophie Heinen (Jhg.1999) überzeugte auf 200m Freistil und Brust und konnte über 100m Brust in 1.29,13 einen guten 5. Platz erschwimmen.
 
Am Ende des 1. Wettkampftages startete dann die 8x100 Lagen Staffel des KTTs. Carina, Sophie, Annalena, Johanna, Maurice, Florian, Cyprian und Tim erschwammen unter großem Jubel der restlichen Vereinsmitglieder eine Topzeit von 10.17,60 und belegte den 6. Platz.
 
Zum krönenden Abschluss konnten Maite Küstner (Jhg. 2003), Martin Aubermann (Jhg. 2002) und Maurice Kruck (2000) jeweils einen der begehrten Pokalen für die Punktbeste Leistung erlangen.

 


Internationales SSF Meeting vom

29.11. bis 01.12.2013 im Frankenbad / Bonn

Erneut präsentierten sich unsere Schwimmerinnen und Schwimmer am vergangenen Wochenende in Bonn in Topform.

Bei dem mit Mannschaften aus verschiedenen Bundesländern und aus fünf europäischen Nachbarländern hochklassig besuchten Meeting gab es schon vor dem ersten Start Rekorde. Es waren 570 Schwimmerinnen und Schwimmern aus sechs Nationen mit mehr als 3.000 Starts gemeldet worden. Vor einer ebenfalls rekordverdächtigen Kulisse schwammen auch unsere Schwimmer zu beachtlichen Erfolgen.

Bereits am Freitag schwamm Johanna Bombis (Jg 2000) die 100m Freistil in einer Zeit von 1:08,59.  Annalena Euskirchen (Jg 2000) schwamm die 100m Schmetterling in 1:15,63. Maurice Kruck (Jg 2000) schwamm die 100m Freistil in 1:01,80 und die 100m Rücken in 1:10,16, diese Zeit reichte für eine Bronzemedaille.  Florian Aubermann (Jg 1999) schwamm die 100 Rücken in einer Zeit von 1:14,38 und die 100m Schmetterling in 1:14,68. Cyprian Aubermann (Jg 1997) bewältigte die 100m Schmetterling in 1:05,52. Wenn es auch für die anderen Starter hier noch zu keinem Medaillenplatz reichte, schwammen doch alle in persönlicher Bestzeit.

Am Samstag schwammen dann die 200m Freistil- Strecke Sarina Euskirchen (Jg 2002 in 2:50,36), Carina Küstner ( Jg 2001 in 2:37,28), Johanna Bombis (in 2:32,35 ) und Ann-Michelle Keuth (Jg 2000 in 2:44,17). Bei der 100m Brust-Strecke erreichten Sophie Heinen ( Jg1999 in 1:27,73 ) und Annalena Euskirchen (in 1:24,40 ) ihr Ziel. Carina Küstner erreichte auf 200 Rücken nach einer Zeit von 2:49,55 ihr Ziel.

Bei den Jungs schafften Maurice Kruck in 2:15,81 – Tim Henke (Jg 1999) in 2:14,52 und Eric Durcholz  ( Jg 1999 ) in 2:07,53 die 200m Freistil. Die 200m Rücken schaffte Eric Durcholz in 2:19,09, diese Zeit reichte ihm für die Bronzemedaille.

Eine 4 x 50m Freistil-Staffel mit Johanna Bombis, Annalena Euskirchen, Tim Henke und Eric Durcholz beendete den Samstag in einer Zeit von 1:58,28 Minuten.

Der Sonntag begann für Ann-Michelle Keuth ( 0:33,80 ) und Johanna Bombis ( 0:31,72 ) mit der 50m Freistil Strecke. Sophie Heinen ( 3:02,49 ) und Carina Küstner ( 3:05,73 ) schwammen die 200m Brust. Für Sarina Euskirchen ( 1:30,76 ), Ann-Michelle Keuth ( 1:27,22 ), Johanna Bombis ( 1:21,90 ) und Annalena Euskirchen ( 1:15,10 ) endete das Wochenende mit 100m Lagen.

Eric Durcholz schwamm die 50m Rücken in 0:29,95, damit erschwamm er sich die Silbermedaille. Maurice Kruck schwamm die 200m Schmetterling in 2:46,30. Über 50m Freistil erzielten Dennis Haustein (Jg 2002 in 0:35,14), Martin Aubermann ( Jg 2002 in 0:31,39 ), Eric Durchholz in 0:27,20 und Cyprian Aubermann 0:27,17 ebenfalls beachtliche Leistungen. Dennis Haustein schwamm die 200 Brust in 3:44,44. Über 100m Lagen erzielten Dennis Haustein ( 1:35,51 ), Maurice Kruck ( 1:13,34 ), Tim Henke ( 1:09,74) und Eric Durcholz ( 1:07,50 ) sehr gute Zeiten. Für Eric Durcholz reichte die erzielte Zeit für seine zweite Bronzemedaille an diesem Wochenende. Tim Henke beendete das Wettkampf-wochenende mit 400m Freistil in einer Zeit von 4:46,88 Minuten.

Auch in einem international besetzten Starterfeld zeigten sich unsere Schwimmerinnen und Schwimmer in Topform, so haben alle ihre Zeiten erneut verbessert oder bestätigt und haben damit vordere Plätze im Starterfeld erreicht.


20. Hardtberger Langstreckentest

am 02. und 03.11.2013 in Bonn

In Topform präsentierten sich unsere Schwimmer und Schwimmerinnen in Bonn Hardtberg auf den langen Strecken.

Am Samstag begannen die Mädels mit 800 Freistil. Sophie Heinen (Jg 1999/10:43,17) holte sich die Bronzemedaille, Annalena Euskirchen (Jg 2000/10:57,57) die Goldmedaille, Carina Küstner (Jg 2001/11:12,21) die Silbermedaille und Sarina Euskirchen (Jg 2002/12:17,27) die Goldmedaille.

Danach gingen die Jungs an den Start. Martin Aubermann (Jg 2002) erzielte über 200 Lagen mit einer Topzeit von 2:49,85 eine Goldmedaille. David Müller (Jg 1993) holte an diesem Tag in 200 Rücken mit einer Zeit von 2:09,42 und in 400 Freistil mit einer Zeit von 4:13,33 gleich 2 Goldmedaillen. Maurice Kruck (Jg 2000) gewann über 400 Freistil in einer Zeit von 4:47,82 ebenfalls die Goldmedaille.

Der Sonntag begann mit den 1.500 Freistil der Jungs. Die Zeiten und Medaillenplätze konnten sich wirklich sehen lassen:

Simon Fissl (Jg 1997): Goldmedaille in 18:56,84

Cyprian Aubermann (Jg 1997): Silbermedaille in 19.48,88

Eric Durchholz (Jg 1999): Silbermedaille in 18:13,57

Tim Henke (Jg 1999): Bronzemedaille in 19:43,74

Florian Aubermann (Jg 1999): 5. Platz in 20:16,43

Maurice Kruck (Jg 2000): Goldmedaille in 18:46,2

Martin Aubermann (Jg 2002): Goldmedaille in 22:25,05

 

Anschließend ging es mit 200 Freistil weiter. Hier erhielten Sarina Euskirchen (Jg 2002/2:50,69) die Goldmedaille und Maite Küstner (Jg 2003/2:53,34) die Bronzemedaille. Nach der Pause erschwamm sich David-Mike Müller (Jg 1993/1:58,68) die Silbermedaille und Dennis Haustein (Jg 2002/3:01,11) die Bronzemedaille.

 

Über die 200 Brust ging unser Nachwuchs an den Start. Viktoria Engelmann (Jg 2003/3:35,48) gewann die Goldmedaille und Chiara Wirtz (Jg 2003/3:35,48) die Bronzemedaille. Maite Küstner (Jg 2002/3:46,31) erschwamm den 4. Platz und Dennis Hausstein (Jg 2002/3:40,34) holte sich die Goldmedaille.

 

Zum Schluss waren die 400 Lagen an der Reihe:

 

Annalena Euskirchen (Jg 2000): Goldmedaille in 5:45,62

Sophie Heinen (Jg 1999): Silbermedaille in 5:53,08

Carina Küstner (Jg 2001): Silbermedaille in 6:05,31

David-Mike Müller (Jg 1993): Goldmedaille in 4:54,08

Lars Maier (Jg 1993): Goldmedaille in 5:02,55

Eric Durchholz (Jg 1999): Goldmedaille in 5:10,45

Simon Fissl (Jg 1997): Silbermedaille in 5:13,28

Tim Henke (Jg 1999): Silbermedaille in 5:26,41

Maurice Kruck (Jg 2000): Goldmedaille in 5:31,23

Cyprian Aubermann (Jg 1997): 5. Platz in 5:32,63

Florian Aubermann (Jg 1999): Bronzemedaille in 5:39,63

 

Trotz vollem Trainingsprogramm haben alle ihre Zeiten verbessert und bestätigt. Ihre Trainerin Heike Müller ist sehr stolz auf Ihre Truppe. 


44. internationales Schwimmfestival Aachen (Kurzbahn)

Bei ihrem ersten internationalen Schwimmfestival in Aachen trafen unsere Schwimmer teilweise auf Olympiateilnehmer aus Belgien, den Niederlanden sowie deutsche Topschwimmer.

Trotz begrenzter Teilnehmerzahl (offene Klasse) konnten sich einige unserer Schwimmer und Schwimmerinnen qualifizieren.

Von unseren Schwimmerinnen schafften es

Annalena Euskirchen (JG 2000) über 200m Lagen (2:46,38) und

Johanna Bombis (JG 2000) über 200m Freistil (2:27,90).

 

Von den männlichen Schwimmern schafften es:

Maurice Kruck (JG 2000) über 200m Rücken (2:32,26) und  100m Rücken (1:11,22)

Eric Durchholz (JG 1999) über 200m Rücken (2:22,05), 100m Rücken (1:05,80) und 200m Freistil (2:09,77),

Simon Fissl (JG 1997) über 50m Schmetterling (30,34),

Lars Maier (JG 1993) über 100m Freistil (53,58) und 100m Schmetterling (59,48)

David-Mike Müller (JG 1993) über 200m Rücken (2:11,39), 100m Rücken (1:01,21) und 200m Freistil (1:59,34) Verletzungsbedingt musste er auf 400m Freistil und 400m Lagen verzichten.

 

Trotz eines vollen Trainingsprogramms und der langen Sommerpause sowie Krankheitsausfällen waren unsere Schwimmer und Schwimmerinnen deutlich schneller unterwegs als im letzten Jahr. Trainerin Heike Müller zeigte sich deshalb sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. 


Wettkampfbericht Hallenfreibad Bochum Langendreer,
28. und 29. September 2013
 
 
Nach der wohlverdienten Sommerpause starteten die Schwimmer des KTT 01 am Wochenende mit 18 Aktiven im Hallenfreibad Bochum Langendreer in die neue Wettkampfsaison. Beim 34. Pokalschwimmen der SV Langendreer 04 erschwammen die Athleten 23 erste, 11 zweite und 10 dritte Plätze. 
 
Sarina Euskirchen (Jg. 2002) konnte sich auf 200m Freistil um fast zehn Sekunden verbessern und erreichte mit ihrer neuen persönlichen Bestzeit von 2:45,56 bei der Jahrgangswertung den zweiten Platz. Auch über 400m Freistil konnte sie sich gegen die Konkurrenz behaupten und wurde Erste.
 
Ebenfalls über 200m Freistil konnte Carina Küstner (Jg. 2001) mit einer neuen Bestzeit von 2:38,46 den Wettkampf in der Jahrgangswertung für sich entscheiden. Johanna Bombis (Jg. 2000) und Annalena Euskirchen (Jg. 2000) teilten auf der selben Strecke mit nur zwölf Hundertstel Unterschied die vorderen Plätze unter sich auf. Dabei erreichte Johanna Bombis in ihrem Jahrgang mit 02:29,38 den ersten und Annalena Euskirchen mit 02:29,50 den zweiten Platz. Sophie Heinen (Jg. 1999) wurde über 200m Freistil mit einer Zeit von 02:31,86 Zweite.
 
Auch auf 400m Freistil konnte Johanna Bombis ihre persönliche Bestzeit um annährend 15 Sekunden verbessern und belegte damit in diesem Wettkampf den ersten Platz in der Jahrgangswertung. Mit einer guten Zeit errichte Johanna über 100m Freistil den zweiten Platz.
 
Annalena Euskirchen verbesserte sich auf der 400m Freistil Strecke um 4 Sekunden und erreichte damit den zweiten Platz. Über 400m und 100m Lagen konnte Annalena die anderen Schwimmer hinter sich lassen und wurde Erste. Abgerundet wurde ihre Leistung mit einem dritten Platz über 100m Freistil.
 
Mit einem ersten Platz über 200m Schmetterling und 200m Brust, sowie einem zweiten Platz in 100m Brust und 400m Freistil konnte sich Sophie Heinen über einen gelungenen Saisonauftakt freuen.
 
Die jüngste teilnehmende Schwimmerin des KTT 01, Charis Theobald (Jg.2004), belegte mit einer neuen persönlichen Bestzeit über 100m Rücken von 01:57,10 den zweiten Platz in ihrem Jahrgang.
 
Bei den weiblichen Aktiven erreichte schließlich Ann-Michel Keuth (Jg. 2000) mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 01:25, 70 den dritten Platz  über 100m Lagen.
 
Erfolgreichste Schwimmer unter den männlichen Aktiven waren mit gewohnt souveränen Leistungen Martin Aubermann (Jg. 2002), Eric Durchholz (Jg. 1999) und Maurice Kruck (Jg. 2000).
 
Martin Aubermann belegte auf 100m Schmetterling, 400m und 100m Freistil sowie 200m Lagen den ersten Platz. Dabei konnte er seine bisherige Bestzeit über 100m Schmetterling um fast zwei Sekunden auf 01:25,18 und über 200m Lagen um ebenfalls fast zwei Sekunden auf 02:57,52 verbessern.
 
Eric Durchholz ließ gleich bei 5 Wettkämpfen die Konkkurrenz hinter sich und wurde über 100m, 200m und 400m Freistil sowie 100m und 200m Rücken Erster in seinem Jahrgang.
 
Jeweils den ersten Platz in der Jahrgangswertung belegte auch Maurice Kruck  über 200m Freistil und 100m Rücken.
 
Tim Henke (Jg. 1999) konnte sich über 200m Lagen um fünf Sekunden verbessern und wurde mit einer Zeit von 02:45, 25 ebenfalls Erster. Über 100m und 400m Freistil erreichte Tim jeweils den zweiten Platz.
 
Unter die ersten drei Plätzen in der Jahrgangswertung kam auch Florian Aubermann über 400m und 100m Freistil, sowie 200m Lagen. Über 200m Brust konnte Florian den Wettkampf für sich entscheiden und wurde Erster.
 
Stark verbessern konnte sich Simon Fissl (Jg. 1997). Um neun Sekunden schneller schwamm er über 200m Lagen und belegte mit einer Zeit von 02:26,90 den dritten Platz. Über 200m Lagen wurde Simon in einer neuen persönlichen Bestzeit von 05:09,80 Zweiter.
 
In der 4x100m gemischten Lagenstaffel erreichte die Mannschaft des KTT 01 – Eric Durchholz, Sophie Heinen, Simon Fissl und Johanna Bombis - den dritten Platz.
 
Bei den jüngeren Schwimmern konnte sich vor allem Julius Scholing (Jg. 2003) über einen starken Saisonauftakt freuen. Über 200m Freistil konnte er sich um 16 Sekunden auf eine Zeit von 03:09,66, über 100m Rücken um 6 Sekunden auf eine Zeit von 01:39,00, über 100m Lagen um 25 Sekunden auf eine Zeit von 01:35,00, über 100m Freistil um 2 Sekunden auf eine Zeit von 1:26,00 und schließlich über 100m Brust um 17 Sekunden auf eine Zeit von 01:58,72 verbessern. Mit dieser starken Leistung erreichte Julius einen ersten, einen zweiten und drei dritte Plätze in der Jahrgangswertung.
 

Freiwasserschwimmen im Fühlinger See in Köln

Beim 11. Offenen Freiwasserschwimmen auf der Regattastrecke im Fühlinger See in Köln schwammen Johanna Bombis (Jhg. 2000), Carina Küstner (Jhg. 2001) und Maurice Kruck (Jhg. 2000) vom Kölner Triathlon Team 01 über die 2,5 Kilometer lange Strecke ihrer Jahrgangskonkurrenz weit davon. Einen ausgezeichneten 2. Platz erschwammen sich zudem Annalena Euskirchen (Jhg. 2000) und Björn Götte (Jhg. 1999).

Bei nahezu perfekten Freiwasserbedingungen (25 Grad Wassertemperatur) konnten Johanna Bombis und Carina Küstner neben dem Gewinn ihrer Jahrgangswertungen gleich bei ihrem ersten Freiwasserwettkampf  in einem großen Teilnehmerfeld die Plätzen 3 und 4 belegen und damit auch die wesentlich ältere Konkurrenz hinter sich lassen. 


26 Medaillen bei Mittelrheinmeisterschaften

Zum Saisonabschluss präsentierten sich die jungen Nachwuchsschwimmer des KTT 01 bei den Mittelrheinmeisterschaften in Köln erneut in herausragender Form. Mit 26 erschwommenen Medaillen – davon 9 Mittelrheintiteln - gehört das Schwimmteam des KTT 01 nunmehr zu den erfolgreichsten Schwimmteams im Schwimmbezirk Mittelrhein.

Erfolgreichste Athleten des KTT 01 waren Martin Aubermann (Jhg. 2002), Maurice Kruck (Jhg. 2000), Simon Fissl (Jhg. 1997), Eric Durchholz (Jhg. 1999), Florian Aubermann (Jhg. 1999) und Jakob Eberwin (Jhg. 1997).

Mit großem Vorsprung erschwamm sich Martin Aubermann gleich 4 Mittelrhein-Titel (100m Rücken, 200m Rücken, 100m Freistil, 200m Freistil). Die von ihm erzielten Zeiten gehören zu den besten Ergebnissen der diesjährigen Mittelrhein-meisterschaften.

Einer der besten Schwimmer seines Jahrgangs im Schwimmbezirk Mittelrhein ist auch Maurice Kruck. Mit Gold über 200m Schmetterling, Silber über 100m Rücken und 4 x Bronze über 100m Freistil, 200m Freistil, 200m Rücken und 100m Schmetterling konnte er die Schwimmsaison äußerst erfolgreich abschließen.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an den deutschen Jahrgangsmeisterschaften präsentierte sich Eric Durchholz erneut in toller Form. 1 Goldmedaille (200m Rücken) und 4 Silbermedaillen (100m Rücken, 100m Freistil, 200m Freistil, 200m Lagen) waren seine diesmalige Ausbeute.

Mit einer erneuten großen Leitungssteigerung  konnte Simon Fissl den Mittelrhein-Titel über  200m Schmetterling (2:34,37 Min.) erschwimmen. Über 100m Schmetterling und 100m Brust belegte er jeweils den 2. Platz.

Zum ersten Mal Mittelrheinmeister in ihrem Jahrgang wurden auch Florian Aubermann und Jakob Eberwin über 200m Brust. Die 100m Brust beendeten beide ebenfalls erfolgreich als 3. Überzeugen konnten auch Cyprian Aubermann (Jhg. 1997) über 200m (2. Platz) und 100m (3. Platz) Schmetterling. Nach einer langwierigen Verletzungspause findet Tim Henke immer mehr zu seiner alten Form zurück. 4:53,36 Min. über 400m Freistil bedeuteten für ihn die Silbermedaille über diese Strecke. Die 200m Freistil- und  100m Schmetterlingsstrecke beendete er jeweils als 4..

Von den Mädchen überzeugte einmal mehr Annalena Euskirchen (Jhg. 2000) mit Silber über 200m Schmetterling und weiteren vorderen Platzierungen (1 x 4. Platz und 2 x 5. Platz).

Neben den Medaillengewinnern konnten zahlreiche weitere Schwimmerinnen vordere Platzierungen erschwimmen. Zu nennen sind hier Carina Küstner (Jhg. 2001; 3 x 4. Platz), Sophie Heinen (Jhg. 1999; 1 x 4. Platz) und Maite Küstner (Jhg. 2003; 2 x 5. Platz).
 


Deutsche Mannschaftsmeisterschaften (Kreisliga) in Bergheim am 22.06.2013

Am 22.06.2013 fanden in Bergheim die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften „Kreisliga Mittelrhein“ statt, bei denen fünf weibliche und zehn männliche Mannschaften gegeneinander antraten.


Unsere Damen- und Herrenmannschaft startete zum ersten Mal in diesem Wettbewerb.


Bei den Damen erschwammen die weiblichen Aktiven 11.516 Punkte und erhielten den Pokal für den dritten Platz.


Die Herrenmannschaft erreichte mit 15.789 Punkten souverän den ersten Platz und damit den Aufstieg in die Mittelrheinklasse.

Tabelle Herren

1. Kölner Triathlon Team 01
2. SV Hellas Siegburg
3. SC Hürth 2.Mannschaft
4. TuS Derschlag
5. WSC Lindlar II (H)
6. SC Hardtberg
7. SG Bergheim (4.Mannschaft H)
8. TV Rheinbach
9. SG SCHWIMM-Team Köln II
10. WSC Lindlar III (H)


Tag 5: Eric Durchholz wird immer stärker!

 

Mit einem erneuten Leistungssprung konnte sich Eric Durchholz über 100 m Freistil auf 58,87 Sek. verbessern. In seiner Altersklasse belegte er damit den 22. Platz. Vielstarter David Müller konnte nach 5 Rennen – davon eine Finalteilnahme - über 400 m Lagen erneut einen guten 14. Platz erschwimmen. Insgesamt gehört David Müller mit seinen 5 Schwimmergebnissen (1 x 8. Platz, 3 x 13. Platz, 1 x 14. Platz) zu den erfolgreichsten Schwimmern der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften.

 

Tag 4: David Müller steigert sich erneut!

 

David Müller verbessert seine erst kürzlich bei den NRW-Meisterschaften aufgestellte Bestzeit über 200 m Freistil auf nunmehr 1:57,76 Min.. Belohnt wurde diese tollen Zeit mit einem ausgezeichneten 13. Platz. In sehr guten 2:23,85 Min. schwamm Eric Durchholz anschließend über 200 m Rücken auf den 18. Platz in seinem Jahrgang.

 

Tag 3:

David Müller schwimmt im Finale auf Platz 8!

 

Nachdem David Müller über 200 m Rücken im Vorlauf seine persönliche Bestzeit auf 2:09,62 gesteigert hatte, konnte er sich im Finale mit einer großartigen kämpferischen Leistung den 8. Platz erschwimmen.

 

Tag 1 und 2:

Eric Durchholz, Lars Maier und David Müller glänzen in Berlin!

 

Die Top-Athleten des KTT 01 glänzten schon an den ersten beiden Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin mit herausragenden Leistungen. Alle drei Schwimmer konnten ihre bisherigen Schwimmleistung nochmals deutlich steigern und sehr gute Jahrgangsplatzierungen erschwimmen.

 

Folgende Leistungen erbrachten unsere Schwimmer bisher:

 

Eric Durchholz (Jhg. 1999):

200 m Freistil: 2:07,43 Min. (17. Platz)

100 m Rücken: 1:07,97 Min. (28. Platz)

 

Lars Maier (Jhg. 1993):

50 m Schmetterling: 26,76 Sek. (24. Platz)

100 m Freistil: 53,35 Sek. (15. Platz)

 

David Müller (Jhg. 1993):

400 m Freistil: 4:08,95 Min. (13. Platz)

200 m Lagen: 2:12,14 Min. (13. Platz)



Nordrhein-Westfälische Meisterschaften und Jahrgangsmeisterschaften der älteren Jahrgängen 2013:

David Müller und Lars Maier in bestechender Form

 

Nachdem vor 2 Wochen die jüngeren Jahrgänge des Kölner Triathlon Teams 01 mit reihenweise Bestzeiten und vorderen Platzierungen bei den NRW-Meisterschaften in Wuppertal geglänzt hatten, zeigten die beiden Top-Athleten des KTT 01, David Müller und Lars Maier, bei den offenen NRW-Meisterschaften in Köln, dass sie zu den besten ihres Jahrgangs in Deutschland gehören.

 

Jahrgansplätze:

David Müller: 3-mal erster Platz, 1-mal zweiter Platz

Lars Maier: 3-mal erster Platz, 2 x zweiter Platz und 3-mal dritter Platz

 

Mit gleich 2 Bronzemedaillen kehrte David Müller von den NRW -Meisterschaften in der offenen Klasse  zurück. Neben dem Gewinn der Bronzemedaille auf seiner Paradestrecke, den 200 m Rücken, gelang ihm mit neuer Bestzeit und hervorragenden 1:58,90 Min. über 200 m Freistil in einem starken Teilnehmerfeld ein Überraschungserfolg. Über 100 m Rücken erreichte er im Finale den 7. Platz. Auch über 100 m Schmetterling, 100 m Freistil und 50 m Rücken zeigte er sich mit Bestzeiten und guten Platzierungen in bestechender Form.

 

Lars Maier schwamm mit neuen Bestzeiten über 50 m Freistil (24,70 Sek.) auf Platz 4 und über 100 m Schmetterling auf Platz 8 (59,47 Sek.). Nachdem er über 100 m Freistil im Vorlauf die 3. schnellste Zeit (53,70 Sek.) geschwommen hatte, verzichtete er zugunsten der 4 x 100 m Freistilstaffel auf das Finale. Mit sehr guten Zeiten über 50 m Rücken und 50 m Schmetterling zeigte er erneut seine herausragenden Sprinterqualitäten.

 

In der abschließenden 4 x 100 m Freistilstaffel konnten neben David Müller und Lars Maier die beiden Nachwuchsschwimmer Eric Durchholz und Simon Fissl die hervorragende Nachwuchsarbeit durch Schwimmtrainerin Heike Müller bestätigen. Um ganze 4 Sekunden verbesserte sich das Quartett auf starke 3:50,88 Min.


Eric Durchholz wird NRW-Vizemeister

Die Nachwuchsschwimmer des KTT 01 in Bestform

Das junge Schwimmteam des Kölner Triathlon Team 01 wird immer stärker. Nachdem zu Beginn des Jahres schon mehrere Mittelrheinmeistertitel gewonnen wurden, zeigte sich das von der mehrfachen deutschen Meisterin Heike Müller trainierte Schwimmteam erneut stark verbessert.

Herausragender Schwimmer bei den NRW-Meisterschaften war Eric Durchholz (Jhg. 1999), der mit einem erneuten Leistungssprung den 2. Platz erschwimmen konnte. Über 200 m Rücken verpasste er trotz einer hervorragenden Zeit (02:08,30) um eine Hundertstel Sekunde den 3. Platz. Weitere vordere Platzierungen erschwamm er sich mit persönlichen Bestzeiten über 100 m Rücken (7. Platz in 1:08,77), 100 m Freistil (8. Platz in 59,34 Sek.) und 200 m Lagen (10. Platz in 2:30,59 Min.)

In toller Form präsentierte sich auch Maurice Kruck (Jhg. 2000): Über 200 m Rücken (02:31,27) steigerte er sich um 7 Sekunden und verpasst nur sehr knapp den 3. Platz. Auch über 200 m Schmetterling erreichte er nach ausgezeichneten 2:41,43 den undankbaren 4. Platz. Den jeweils 5. Platz belegte er über 100 m Rücken (1:11,42 Min.) und 100 m Freistil (1:03,09 Min.). Mit 2:16,96 Min. über 200 m Freistil belegte er schließlich den 7. Platz.

Tim Henke (Jhg. 1999) konnte trotz langer Verletzungspause und großem Trainingsrückstand die 200 m Freistil in 2:17,63 Min. schwimmen (15. Platz).

Die Schwimmerinnen des KTT 01 konnten ebenfalls überzeugen. Annalena Euskirchen (Jhg. 2000) erreichte nach 2:50,99 über 200 m Schmetterling den 8. Platz. Über 100 m Schmetterling belegte sie den 11. Platz (1:15,91 Min.). Auch über 200 m Lagen und 200 m Brust bestätigte sie mit guten Zeiten ihre derzeit gute Verfassung.

Die jüngste im Team, Carina Küstner (Jhg. 2001), erreichte gleich bei ihrer ersten großen Meisterschaft über 200 m Brust in 3:11,70 den 9. Platz und über 200 Rücken in 2:52,90 Min. den 11. Platz. Über beide Strecken konnte sie sich um mehrere Sekunden steigern.

Stark verbessert zeigte sich auch Johanna Bombis (Jhg. 2000), die über 50 m und 100 m Freistil jeweils persönliche Bestzeit schwamm. Mit 1:07,66 Min. erreichte sie über die längere Strecke den 14. Platz.

Sophie Heinen erreichte über 200 m Brust eine neue persönliche Bestzeit.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an den NRW-Meisterschaften bereitet sich das junge Schwimmteam nun auf die deutschen Jahrgangsmeisterschaften Anfang Juni in Berlin vor.

Eric Durchholz bei der Siegerehrung


125. Deutsche Meisterschaften in Berlin

 

David Müller mit Bestzeiten und Top-10-Platzierungen

 

David Müller (Jg. 1993) konnte sich dieses Jahr über vier Strecken für die 125. Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Nachdem er über 400 m Lagen in 4:39,93 eine hervorragende persönliche Bestzeit geschwommen und den 4. Platz im Juniorenbereich belegt hatte, konnte er auch an den folgenden Tagen über 400 m Freistil (4:12,65), 200 m Rücken (2:10,69) und 100 m Rücken (1:00,94) jeweils persönliche Bestzeiten und Top-10-Platzierungen im Juniorenbereich erschwimmen.

Im Juni wird er nun mit weiteren Leistungsschwimmern des KTT 01 noch einmal nach Berlin fahren, um an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften teilzunehmen.

Wir gratulieren unserem Schwimmer David sowie seiner Trainerin Heike Müller zu diesem Erfolg und dürfen auf die noch folgenden Wettkämpfe gespannt sein.


Mittelrheinmeisterschaften „Lange Strecken“

KTT 01 – in Bestform

Nachdem dem Kölner Triathlon Team zu Beginn des Jahres zahlreiche neue Schwimmerinnen und Schwimmer beigetreten sind, konnte das neu formierte Schwimmteam bereits beim Saisonauftakt in Köln am 23. und 24. Februar große Erfolge feiern.

Mit 5 Mittelrheinjahrgangs- bzw. Mittelrheinmeisterschaftstiteln sowie einer Silber- und einer Bronzemedaille wurden die Erwartungen von Trainerin Heike Müller mehr als erfüllt. In bestechender Form zeigten sich besonders Eric Durchholz (Jahrgang 1999) und David Müller (Jahrgang 1993), die beide jeweils den Titel über 400 Lagen und 1.500 m Freistil erschwimmen konnten.

Sein großes Talent konnte einmal mehr Martin Aubermann (Jahrgang 2002) unter Beweis stellen. Mit großem Vorsprung gewann er den Jahrgangstitel über 1.500 m Freistil. Die weiteren Medaillen gingen an Maurice Kruck (Bronze über 1.500 m Freistil im Jahrgang 2000) und Annalena Euskirchen (Silber über 400 m Lagen im Jahrgang 2000).

David, Martin, Lars, Maurice, Eric und Cyprian
Teamspirit!

 


22. Osterpokalmeeting in Bochum

Schwimmteam des KTT 01 wird immer stärker!

Am 16. und 17. März fand zum 22. Mal das Osterpokal-Meeting im 50-Meter-Becken des Bochumer Uni-Bads statt. Gemeldet waren unter der Flagge des KTT 01 insgesamt 15 Schwimmerinnen und 10 Schwimmer mit insgesamt 94 Einzelstarts.

Für das motivierte, aber immer noch von der Erkältungswelle stark geschwächte Team war es ein erfolgreiches Wochenende mit 23 Gold-, 13 Silber- und 12 Bronzemedaillen. Die von Heike Müller trainierte und betreute Truppe schaffte es mit jedem zweiten Start somit aufs Siegertreppchen. David Müller holte gleich fünf Mal Gold (100m Brust, 100m Rücken, 200m Rücken so wie 200m und 400m Lagen). Lars Meier gewann 4 Goldmedaillen, ebenso Kai Stärz und Maurice Kruck.

Gold gab es weiterhin für Martin Aubermann (3), Eric Durchholz (2) und Cyprian Aubermann (1). Annalena Euskirchen erschwamm 5 Medaillen (2 Silber, 3 Bronze), Sophie Heinen holte 1 Mal Silber und 2 Mal Bronze. Florian Aubermann schaffte 2 Mal Bronze. Auch der Nachwuchs konnte sich freuen, Maite Küstner (2003) über Bronze in 50m Brust und Freistil, Ayana Krebs über Bronze in 50 m Schmetterling, Benedikt Keuth (2004) über Silber in 100m Freistil und Brust sowie 50m Rücken, und schließlich Markus Altenbäumker (2003) über eine Silbermedaille über 50m Brust.

In der Osterpokalwertung für 4 Einzelstarts in Schmetterling, Freistil, Rücken und Brust konnte sich Martin Aubermann (2002) den Pokal sichern. In der Wertung der besten Einzelleistungen der Herren belegten David Müller und Lars Meier die Plätze 4 und 5.

Trainerin Heike Müller ist mit den Leistungen des Teams mit Blick auf den Vorbereitungsstand und die bereits absolvierten Wettkämpfe durchaus zufrieden. Nun geht es für die Mannschaft ins Ostertrainingslager, wo nochmal intensiv trainiert und an der Technik gefeilt wird. Alle freuen sich schon auf die nächsten Wettkämpfe nach den Osterferien.

Inidividualsportart Schwimmen?
Athleten der Leistungsgruppen 1 bis 3, sowie Nachwuchsschwimmer auf dem Sprung zur Leistungsgruppe auf gemeinsamer Wettkampfreise beim Osterpokalmeeting in Bochum


   38.Internationaler Kölner Stadtadler

   

Immer mehr junge und erfolgreiche Nachwuchsschwimmer


Internationaler Bochum-Cup 2013

KTT 01 weiter auf Erfolgskurs